Freitag, 30. Dezember 2011

kirschbuben.

Ich hoffe Ihr hattet schöne Festtage! Bei uns gab es diverse Guetzli und Süssigkeiten in dieser Woche. Vieles ist war schon gegessen, bevor ich es fotografieren konnte... Doch die Kirschbuben habe ich gerade nach dem Backen fotografiert!
Diese sind übrigens fast wie die "normalen" Spitzbuben gemacht. Bei der Füllung wurde jedoch anstatt Konfitüre eine Kirschfüllung verwendet. Dazu einfach 80g Butter und 80g Puderzucker mit 2-3 Esslöffel Kirsch mischen und die Kirschbuben damit bestreichen.

Samstag, 24. Dezember 2011

wichteln.

Dieses Jahr durfe ich beim Blog-Wichteln mitmachen. Dieses wurde von Nadine und Caro organisiert. Tolle Idee, vielen Dank dafür. Ich habe ein Päckchen von Anna erhalten. Darin befanden sich folgendes:
Das Häuschen ist mit Kreide beschriftbar und in dem Rezeptbuch kann ich zukünftig meine Lieblingsrezepte reinschreiben. Vielen Dank liebe Anna.

Mein Geschenk ging übrigens an Manuela.

Sonntag, 27. November 2011

lemon macarons.

Wiedermal Macarons. Eine neue Farbe wollte ich ausprobieren und dazu auch eine neue Füllung mit Lemoncurd. Da ich auf die Schnelle kein Rezept mit Lemoncurd fand und nicht nur reine Lemoncurd verwenden wollte, habe ich etwas versucht... Ich habe den Fine Food Lemoncurd vom Coop verwendet und nach Geschmack Frischkäse und Mascarpone beigegeben. Bis die Masse etwa meinem vorgestellten Geschmack entsprach. Diese Füllung war sehr erfrischend und trotzdem süss. Ich werde sie auf jedenfall wiederholen.

Donnerstag, 24. November 2011

ferienträume.

Gerne würde ich jetzt auch gleich nach Tropea (Italien). Weisser Strand, türkisblaues Wasser, Pizza und Pasta essen und einfach etwas relaxen. Die tollen Fotos habe ich auf flickr entdeckt...

Tropea - Italy
Wonderful sea in Tropea, Italy
Tropea (Italy) - The local beach 2
Tropea Chillies

Montag, 21. November 2011

Montag, 31. Oktober 2011

schwarz-weiss...


Dieses Buch ist super. Daraus habe ich auch das Rezept für die schwarz-weissen Cookies. Diese sind sehr schnell hergestellt und dazu noch super lecker.

Montag, 17. Oktober 2011

Zitronen-Basilikum-Limonade

Vor einiger Zeit habe ich mir das Buch Geschenke aus der Küche gekauft. Das Buch ist superschön gestaltet und enthält tolle Rezepte. Diesen Sonntag gab es bei uns die Zitronen-Basilikum-Limonade. Ich konnte mir die Mischung von Zitronen und Basilikum noch nicht so genau vorstellen.... doch die Limonade war wirklich super.

Das Rezept findet ihr übrigens hier.

Mittwoch, 14. September 2011

sweet paul magazine

So nun ist das neue Sweet Paul Magazine doch noch rausgekommen, mit etwas Verspätung. Aber nichts desto trotz, es ist wieder toll. Besonders gut gefallen mir die Avocado Rezepte und die Dip Ideen. Die farbigen Löffel wollte ich unbedingt auch mal ausprobieren, bis jetzt habe ich jedoch noch keine passende Löffel gefunden, die mir fürs Dippen gefallen. Was gefällt euch?

Dienstag, 13. September 2011

Rahmtäfeli

Wie bereits hier mitgeteilt, hatte ich immer etwas Mühe mit der Zubereitung von Rahmtäfeli. Entweder wurden Sie nicht dick oder sie waren zu trocken.

Nun habe ich hier ein Rezept inkl. Video gefunden.


Ich werde es baldmöglichst ausprobieren und natürlich dann berichten.

Montag, 29. August 2011

Sesam Bällchen

Ich liebe fast alles asiatische Essen, sowie auch diese Sesambällchen. Davon gibt es sehr viele verschiedene Varianten. Die Kugeln sind vor allem in China, Thailand und Japan sehr beliebt.
 
Zutaten für den Teig: 
200g Klebreismehl
2 gehäufte EL Reismehl
4 gehäufte EL Zucker
1/2 Päckchen Backpulver
ca. 200ml Wasser
Zutaten für die Paste:
100g geschälte Mungobohnen 
100g Zucker
etwas Vanillezucker

Für den Teig Klebreismehl, Reismehl, Zucker und Backpulver mischen und nach und nach das Wasser zugeben, bis ein glatter Teig entsteht. Der Teig sollte nicht mehr an den Händen kleben und gut formbar sein.

Für die Paste die geschälten Mungobohnen in eine Pfanne geben, dann so viel Wasser zugeben, dass die Mungobohnen gut mit Wasser bedeckt sind. Das ganze bei grosser Hitze aufkochen, bis das Wasser fast ganz verdampft ist. Danach Pfanne zudecken und nochmals ca. 10min. kochen. Die Bohnen sollten dann weich sein. Während der Kochzeit die Mungobohnen nicht mehr umrühren.

Erst jetzt die Bohnen gut verrühren, damit eine einzige Masse entsteht. Den Zucker beigeben und bei kleiner Hitze ständig rühren, bis der Zucker vergangen ist und eine feine Masse entsteht.

Die Paste abkühlen lasse und daraus ca. 10 Kugeln formen. Den Teig zu 10 Kreisen formen, etwas flach drücken, die Bohnenpaste hineinlegen und mit dem Teig vollständig um hüllen. 

Die fertigen Kugeln im Sesam drehen und diesen gut andrücken. 

Die Kugeln nun im Öl bei mittlerer Hitze frittieren. Am besten genug Öl beigeben, damit die Kugeln darin schwimmen können. Die Kugeln goldgelb und knusprig frittieren.


Hier gibt es noch ein Video dazu:






Freitag, 26. August 2011

Magnet

Schon seit einiger Zeit habe ich mit dem Sammeln dieser Bierdeckeln / Kronkorken begonnen, nun war es an der Zeit diese zu verarbeiten. In die Kronkorken habe ich eine Unterlagsscheibe (damit die Magnete nicht zu tief im Kronkoren sind) hineingelegt, dann mit Heissleim gefüllt und den Magnet hinein gesetzt.

Dienstag, 9. August 2011

Party Time

Am Wochenende nahm ich wiedermal die Nähmaschine hervor, um diese Fahnen zu nähen, die nun unser weisses Partyzelt etwas fröhlicher machen. 

Donnerstag, 4. August 2011

Recycling-Schmuck

Schmuck, den ich vor einiger Zeit hergestellt habe: Ohrstecker aus Kokosnuss und schwarze Kette aus Papier. Nur die Holzperlen sind natürlich gekauft worden... Weiter Schmuckstücke und Ideen sind in Arbeit und folgen auch bald.

Sonntag, 24. Juli 2011

Oreo Lemon Pie

Als ich das Mowiekay Magazine entteckt habe, sah ich auf www.mowielicious.com auch dieses Rezept. Heute wurde es nun getestet. Da ich keine Limetten zu Hause hatte, wurden diese durch Zitronen ersetzt. Die Pie's sind sehr zitronig und trotzdem süss.Perfekt für einen verregneten Sonntag wie heute.

Cashews

Wie versprochen nun einige Bilder und natürlich das Rezept der Nüsse. Meistens hatte ich kleine Mengen gemacht, nun musste ich aber für einen Geburtstag 2kg machen:

Sonntag, 17. Juli 2011

Baileysglace


Baileys ist einfach super. Aus diesem Grund habe ich mit den übrigen Eigelb von den Cashew-Apéronüsse (Fotos folgen noch...) das Rezept der Mokkaglace in Baileysglace mit Schokostückchen umgewandelt... Die Glace war sehr schnell hergestellt, sogar ohne Eismaschine.



Samstag, 16. Juli 2011

Mowiekay Magazine - the summer issue

Das 1. Mowiekay Magazin ist da. 112 Seiten mit wunderschönen Fotografien, Rezepten, Sommerfrüchten, Drinks, Interviews etc.

Schaut es euch selber an.